Keine Mobilversion verfügbar; Nur Desktopversion!

CO2-Reduktion

Frische Luft im Straßenbau!

Für die Idee zum Einsatz von Rapsöl in Straßenbaubindemitteln und der erfolgreichen Umsetzung in der laufenden Straßenerhaltung wurde VIALIT 2003 vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie mit dem Hauptpreis „Fabrik der Zukunft“ ausgezeichnet. Die zukunftsweisende Idee erhofft die Voraussetzung, österreichweit, rund 10.000 Tonnen Bitumen durch heimisches Rapsöl zu ersetzen.

 

 

Die Vorteile liegen in der Luft:

  • Rapsöl ist im Unterschied zu Bitumen nicht fossilen Ursprungs. Da es auch im Rahmen der Asphaltherstellung nicht verbrannt wird, kann durch seinen Einsatz als Straßenbaubindemittel eine echte Herabsetzung des Treibhausgases Kohlendioxid erreicht werden.
  • Durch Verwendung von RapsAsphalt zur Oberflächenbehandlung im ländlichen Wegenetz Österreichs können jährlich 36 Mio. kg CO2 dauerhaft "in den Straßen gebunden" werden.
  • Der Einsatz von RapsAsphalt trägt damit unmittelbar zum Erreichen des Kyoto-Zieles bei, und zwar in Höhe von knapp 3% des gesamten Industriezieles!

 

 

CO2
Aktuelles
Vialit Filme
Mikrobelag Austria